Berlin, mein Neffe und ich

Mein Patenkind kommt zum ersten Mal allein nach Berlin. Der Elfjährige riecht Marihuana, probiert Birne-Walnuss-Eis und tanzt schließlich in der U-Bahn.
BERLINER ZEITUNG

Der Berlin Bread Gap

Unsere Autorin würde gerne in einer Stadt leben, in der es günstiges, gutes Brot gibt. Aber sie lebt in Berlin. Entweder wird man hier arm oder unglücklich.
BERLINER ZEITUNG

Feuerwerk für die Seele

Unsere Autorin versteht es nicht: Warum mögen so viele Menschen Berlin zu Silvester nicht? Sie liebt die Partynacht vor Neujahr, die wie eine Reinigungskur ist.
BERLINER ZEITUNG

Corona hat für ihn alles verändert

Finn ist 18 Jahre alt, als er die Diagnose bekommt: Diabetes. Hat Corona etwas damit zu tun? Der Junge gibt der internationalen Forschung große Rätsel auf.
BERLINER ZEITUNG

Reiseziel Zeche

Urlaub im Ruhrgebiet? Wäre unserer Autorin nie eingefallen. Jetzt ist sie durch ihre alte Heimat gereist und findet: Die Region muss den Bergbau hinter sich lassen.
ZEIT ONLINE

Der Trost der Bäume

Der Wald und der Mensch, eine toxische Beziehung? Das Landesmuseum Zürich widmet dem ungleichen Paar eine Ausstellung.
NEUES DEUTSCHLAND

Das Ich als Firma

Unsere Autorin will sich optimieren. Wie viel gesünder, produktiver, schöner, glücklicher und selbstbewusster kann sie in einer Woche werden?
FLUTER

Dieser Striptease ist politisch

Das Berlin Strippers Collective besteht aus Menschen, die sich aus männlichen Abhängigkeiten befreien und ihr eigenes Ding durchziehen wollen. Unsere Autorin hat sie über einen längeren Zeitraum hinweg begleitet
BERLINER ZEITUNG

Copyright Benyamin Reich

Die Juden der Zukunft

Zwei junge Männer entschließen sich Rabbiner zu werden. Für die Juden und Jüdinnen in Berlin sind sie das Tor zum Glauben.
BERLINER ZEITUNG

Reagenzglas, Baby!

Die Berlinerin ist kein Einzelfall. Bis 1989 wog die Anonymität der Samenspender mehr als das Recht der Kinder auf Kenntnis ihrer Abstammung. Eine Spurensuche.
BERLINER ZEITUNG