Ich

wuchs Anfang der Neunziger in der Fankurve des Spitzenvereins Rot-Weiss Essen auf.

Nach dem Abitur an einer katholischen Mädchenschule habe ich dem Ruhrgebiet den Rücken gekehrt, um in Berlin viele Geisteswissenschaften zu studieren.

Ich arbeitete fünf Jahre für Zeit Online in Berlin, zuerst im Ressort Engagement, später für das Zeit Magazin Online. Danach arbeitete ich als Redakteurin für das funk-Format TRU DOKU.

In meinen Texten beschäftige ich mich gern mit den Folgen digitaler Transformationen und (digitalen) Subkulturen. Heute schreibe ich als Freie Journalistin für Zeit Online, Dlf Kultur, Vice, fluter, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung und andere.

Außerdem habe ich in dieses Jahr mein erstes Buch veröffentlicht: „Ruhrtopien. Zwei Reisen in die größte Stadt Deutschlands„, ein Roadtrip durch das Ruhrgebiet im letzten Jahr der Zechen.

Ich lebe immer noch in Berlin. Dort schreibe und lese ich gegen Geld.